Machalilla Nationalpark

Mit mehr als 50.000 h umfasst der Machalilla Nationalpark auch die beiden Inseln "Isla de la Plata" und "Isla Salango". Er ist der einzige Park Ecuadors, der sich von den Bergen über die Küste ins Meer erstreckt und besitzt die schönsten Landschaften der ecuadorianischen Küste, äquatoriale Trocken- und Regenwälder umfassend.

Gute asphaltierte Strassen verbinden Puerto López mit nationalen Flughäfen, die nur 2 Stunden entfrent liegen, und ermöglichen eine angenehme kurze Fahrt an den Bestimmungsort.
Puerto López mit seinen friedlichen und gastfreundlichen Bewohnern ist das Zentrum der ökotouristischen Aktivitäten der ganzen Region.

Die Gemeinde Agua Blanca


Im Herzen des Machalilla Nationalparks liegt die Germeinde Agua Blanca. Sie ist 12 km von Puerto López entfernt und ist eine grossartige ökotouristische Attraktion.
Agua Blanca ist sehr interessant für Archäologieliebhaber, und der tropische Trockenwald bietet eine grosse Artenvielfalt.
Die Gemeinde organisiert sowohl Wanderungen als auch Ausritte in den Nebelwald von San Sebastian. Man kann auch ein Bad im schwefelhaltigen See nehmen, dessen Wasser eine medizinische, kurierende und verjüngende Wirkung enthalten soll.

Das Flussbett Ayampe


Das Flussbett Ayampe befindet sich 17 km südlich von Puerto López. In seinem breiten und attraktiven Flussbett kann man zu Fuss oder zu Pferd die Dörfer Cantalapiedra, Matapalo und Casas Viejas erreichen.

Der Regenwald ist das Heim von Hunderten von verschiedenen Vogelarten, was ihn ideal für Ornitologen macht.

Die Strände von Los Frailes


Der ideale Ort zum Schwimmen, Schnorcheln und Entspannen. Auf einer zweistündigen Exkursion kann man viele verschiedene Aussichtspunkte und zahlreiche Strände besuchen.

Die Strände bieten mit ihrem weissen und sauberen Sand, dem warmen Wasser, dem tropischen Trockenwald und der ruhigen und einsamen Landschaft einen perfekten Ort zum Entspannen und Energie auftanken.

Ein Besuch zu den Stränden von Los Frailes ist ein magisches Abenteuer, ein Zauber der Natur, den Sie nie vergessen werden.

Isla de la Plata

Diese Insel ist anderthalb Stunden Bootsfahrt von Puerto López entfernt und wird mit den berühmten Galápagos-Inseln verglichen. Man sieht dort Blaufusstölpel, Fregattvögel, Seelöwen, Korallenriffe und eine Vielfalt von farbigen Fischen.

Isla Salango, Spondylus-Reef

Salango, 5km südlich von Puerto López, ist ein kleines Fischerdorf, wo sich ein archäologisches Museum befindet. Im Meer können sie zwei verschiedene Arten von Riffs entdecken: ein Korallen- und ein Felsenriff, beide mit Schwämmen, schwarzen Korallen und Wasserplanzen überwachsen.

Die fast ausgerottete Spondylus-Muschel existiert nur noch in dieser Region, und deren Bestand wird von den lokalen Fischern überwacht. Rund um diese sagenumwobene Insel gibt es mehr als 250 verschiedene Fischarten, 100 davon bei den Riffs, zu beobachten.

Rio Blanco & der Bola de Oro Pfad


Für den Besucher ist dies einer der schönsten Wanderwege. Er beginnt in Rio Blanco, einem Dorf der Gemeinde Pital, und führt durch ein wahres Naturparadies mit wunderschönen, kristallklaren Wasserfällen und üppiger Vegetation.

Eine Wanderung oder ein Ausritt in das Herz des Regenwaldes, begleitet von Brüllaffen und vielen anderen Tieren, gibt dieser Route mit dem Namen "Steinerner Häuptling", einen Hauch von Magie. Sie führt hinauf bis zum höchsten Punkt im Machalilla Park: "Bola de Oro" (die Goldkugel), auf 800 Metern ü.M.

Home